Klauke Slovakia verfeinert seinen Galvanisierungsprozeß

07.11.2017

Klauke Slovakia, die in ihrem Stammwerk hauptsächlich Verbinder auf Coil oder aber zur direkten Verarbeitung bei der Herstellung der Kabelbäume für die Autoindustrie herstellt, wurde in diesem Jahr nicht nur um den neuen Produktionsstandort Gelnica erweitert. Ebenfalls wurde in die eigene Galvanik, die die hergestellten Verbinder verzinnt, am Standort Dolny Kubin investiert. So wurde eine neue Galvanikstraße eigens für die besondere Vernickelung mit Zinnanteil, die einer unserer größten Kunden aus dem Automobilzuliefererbereich wünscht, in Eigenbau erstellt. Da auch die Maßtoleranzen immer mehr in den µ-Bereich tendieren, wurde zeitgleich auch ein neues Schichtdickenmessgerät gekauft. Dies ist dank sehr empfindlicher, mit Röntgenfluoreszenz arbeitender Detektoren in der Lage, selbst kleinste Abweichungen zu ermitteln. Ebenfalls kann mit dem Gerät auch Spurenanalyse zur RoHS-Konformität durchgeführt werden. So ist Klauke Slovakia auch für zukünftige Kundenanforderungen bestens gerüstet.

Wenn Sie mehr über die Standorte der Klauke Gruppe erfahren, klicken Sie hier.